Enthaarungsspray – unkompliziert, gründlich und schnell

Eine effektive Alternative zur IPL Haarentfernung ist der Einsatz von Enthaarungsspray. Es funktioniert unabhängig von Haut- und Haarfarbe und sorgt ebenfalls für besonders glatte Haut.

Doch wie werden die entsprechenden Mittel eigentlich angewendet? Und welche Vorteile bietet das Spray gegenüber einer Rasur?

Wie wird Enthaarungsspray angewendet?

Wie der Name schon sagt, handelt es sich bei Enthaarungsspray tatsächlich um ein Spray, das auf den zu enthaarenden Körperbereichen aufgetragen wird. Auf der Haut wird es zu einer Art Schaum und ähnlich beispielsweise Rasierschaum.

Hier muss es, entsprechend der jeweiligen Packungsbeilage, für einen bestimmten Zeitraum einwirken, um dann ganz unkompliziert wieder mit einem Lappen bzw. einem Tuch abgetragen zu werden. Teilweise liefern die Hersteller auch einen Schwamm mit, welcher sich zum Abtragen eignet.

Durch die Zusammensetzung des Mittels werden Ihre Härchen – ähnlich wie bei der Enthaarungscreme – gründlich entfernt.

Welche Vorteile bietet Enthaarungsspray?

In der Regel sind Enthaarungssprays dermatologisch gut verträglich und überzeugen durch eine besonder effiziente Entfernung der Körperhaare. Die Haut wird glatt und stoppelfrei.

Weiterhin profitieren Sie unter anderem von:

  • Einem leichten, gleichmäßigen Auftrag
  • Einer vergleichsweise kurzen Einwirkzeit
  • Einer Härchenentfernung nah an der Haarwurzel, sodass es mehrere Wochen dauern kann, bis neue Härchen nachwachsen
  • Der Möglichkeit einer schmerzlosen Haarentfernung, die unter anderem eine besonders beliebte Alternative zur Variante mit Wachs darstellt
  • Deutlich feiner nachwachsenden Härchen (dies macht auch eine potentielle Rasur angenehmer)

Kurz: das Entfernen von Haaren mithilfe von Enthaarungsspray eignet sich für so gut wie alle Körperzonen, geht einfach vonstatten und überzeugt durch ein Ergebnis, das je nach Haarwuchs Intensität über einen relativ langen Zeitraum anhält.

In welchen Bereichen können Sie Enthaarungssprays anwenden?

Die meisten Enthaarungssprays lassen sich problemlos am ganzen Körper dazu nutzen, lästige Härchen von der Wurzel an loszuwerden.

Aufgrund der Tatsache, dass mit ihrer Hilfe ein vergleichsweise großes Areal mit Enthaarungsmittel bedeckt werden kann, ist es sinnvoll, das Spray im Zusammenhang mit besonders sensiblen Bereichen, wie zum Beispiel in der Bikini Zone oder unter den Achseln, zunächst auf der Hand zu verteilen.

Dieses Vorgehen ermöglicht eine noch präzisere Anwendung und ein überzeugenderes Endergebnis.

Für wen sind Enthaarungssprays geeignet?

Enthaarungssprays können sowohl von Frauen als auch von Männern genutzt werden. Auch eine Anwendung im Zusammenhang mit sensibler Haut stellt meist kein Problem dar.

Wenn sie allerdings wissen, dass sie empfindlich auf Enthaarungsmittel reagieren, sollten sie sich von vornherein für ein Produkt entscheiden, das sich durch gut verträgliche Inhaltsstoffe auszeichnet.

Gleichzeitig ist es selbstverständlich wichtig, auch Enthaarungssprays für sensible Haut ausschließlich entsprechend der jeweiligen Packungsbeilage anzuwenden und die maximale Einwirkungszeit nicht zu überschreiten.

Grundsätzlich empfiehlt es sich, alles was sie auf Ihre Haut auftragen, im Vorfeld an einer kleinen Stelle auszuprobieren. So können sie eventuelle Unverträglichkeiten aufdecken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.