Laser oder IPL – Was ist wirklich besser?

Haarentfernung per Laser oder IPL

In unserer schnelllebigen Gesellschaft sehnen sich vor allem Frauen nach einer schonenden und dauerhaften Haarentfernungsmethode, die sowohl effektiv, hautverträglich als auch leicht zu handhaben ist.

Laser- und IPL-Technik zählen hierbei zu den beliebtesten Methoden und werden dennoch häufig verwechselt, da es sich bei beiden Varianten um Lichtsysteme handelt, die kurze Lichtimpulse in Wärmeenergie umwandeln.

Dabei unterscheiden sich Laser- und IPL-Technik ganz erheblich in Anwendung, Effektivität und Sensibilität zur Haut.

Vor- und Nachteile im Vergleich

Die dauerhafte Haarentfernung mit Laser-Geräten ist zwar sehr schnell und gründlich, dafür aber auch alles andere als schonend zur Haut. Die Behandlungen werden meist als sehr unangenehm und sogar schmerzhaft beschrieben, gerade an empfindlicheren Stellen wie dem Achsel- oder Intimbereich. Häufig kommt es zu starken Hautreizungen, da der Laser zwar zu den effizientesten, aber auch zu den aggressivsten Haarentfernungstechniken zählt.

Zudem sollte die Anwendung von Laser-Behandlungen nur unter ausgebildeter Aufsicht erfolgen, was eine Haarentfernung in den eigenen vier Wänden zumeist ausschließt und Sie an teure Sitzungen beim Hautarzt oder in einem Kosmetiksalon bindet. Die Laser-Methode ist etwas für all diejenigen, die ganz getreu dem Motto „Wer schön sein will muss leiden!“ argumentieren und das schnelle Ergebnis über die eigene Hautgesundheit stellen.

IPL steht für „Intense Pulsed Light“ und könnte als kleine Schwester des Lasers betrachtet werden.

Die Körperbehaarung verschwindet mit der IPL-Technik nicht für immer, aber man kann das Nachwachsen der Haare dauerhaft unterdrücken. Wer sich also langanhaltend glatte und haarfreie Haut wünscht, sollte die IPL-Anwendung alle 2-4 Wochen wiederholen. Durch diese sanftere Methode wird die Haut kaum strapaziert und es kommt nur in seltenen Fällen zu kleineren Hautirritationen oder Rötungen.

Die Behandlung ist eher angenehm als schmerzhaft im Vergleich zu anderen Haarentfernungsmethoden und auch für sensible Hauttypen geeignet. Ein weiterer Vorteil ist die Möglichkeit, ein IPL-Gerät eigenständig Zuhause nutzen zu können, daher lässt sich diese Methode auch bequem in den oft stressigen Alltag integrieren. Die Handhabung ist sowohl einfach als auch sicher und erfordert keine spezifischen Vorkenntnisse oder besonderes technisches Verständnis.

Die bessere Wahl

Im Vergleich schneidet die IPL-Technik in fast allen Kategorien deutlich besser ab als die Laser-Methode. Die neuste IPL-Generation ist um einiges sanfter und hautschonender. Außerdem kombinieren sie verschiedene Techniken (wie zum Beispiel der Silk’n INFINITY mit eHPL) miteinander.

Die meisten Laser-Behandlungen hingegen beinhalten auch heutzutage immernoch ein gesundheitliches Risiko. Wer sich also eine einfache, dauerhafte Haarentfernung wünscht, der ist mit einem IPL-Gerät bestens beraten.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.